bambooposter_small1Mail-Art

Mail Art „Postkunst“ wurde als künstlerischer Briefwechsel im Umfeld von Neo Dada, Fluxus und
Pop Art bekannt. MailArt war und ist jedoch weitaus mehr. Diente sie als ein Mittel des Widerstands vorwiegend in Ländern mit Diktaturen, ist sie heute eine andere Form des sozialen Netzwerkes.

Früher wurden Einladungen für eine Mailartaktion per Post von Künstler zu Künstler weiter geschickt. Heute erreichen die „Mailart -Calls“ in kürzester Zeit per Internet einige tausend Interessierte. Es gelten immer die gleichen Regeln:Es findet keine Jurierung der Kunstwerke statt, es gibt kein Honorar oder Verkauf, der Veranstalter verpflichtet sich die Werke auszustellen, zu archivieren und zu dokumentieren, idealerweise in Form eines gedruckten Kataloges/Magazines.

 

 

bamboo_zine_title_small

Bamboo/Bambus Mail-Art Projekt 2013

45 Künstler aus 19 Ländern folgten der Einladung ein Werk zum Thema Bambus zu schaffen, eine Ausstellng ist im Spätsommer geplant. Es erscheint das “Snail Mail Art Magazine N° 1 Bamboo” . Mögen noch viele weitere folgen und viele Menschen sich für Mail Art begeistern, ob aktiv, als Veranstalter oder Sponsor. >zum Bamboo MailArt Blog · >Plakat PDF Ansicht · >English Version · >Bilder der Ausstellung 2014